© 2017 Manfred Kuster


Home News Portfolio Über mich Kontakt BLOG Publikationen Links

Naturfotographie

Manfred Kuster

Namibia / Mai 2016

Das Sossusvlei ist eine von Namibsand-Dünen umschlossene  Salz-Ton-Pfanne („Vlei“) in der Namib Wüste, die nur in seltenen guten Regenjahren Wasser führt. Dann bildet sich sogar für kurze Zeit ein wenige Zentimeter bis mehrere Meter tiefer See am Ende des Vlei. Sossus bedeutet „blinder Fluss“ in der Sprache der Nama. „Blind“ bezieht sich darauf, dass der nach ergiebigen Regenfällen aus einer Gebirgsregion im Landesinneren kommende, in Richtung des Atlantiks fließende Fluss beim Sossusvlei in den Sanddünen der Namib-Küstenwüste endet bzw. versandet – etwa 50 km vom Meer entfernt.

 

Das Deadvlei ist eine von Namibsand-Dünen umschlossene Ton-Pfanne. Charakteristisch für das Deadvlei sind die vielen abgestorbenen Akazienbäume, die vertrockneten, als ein Fluss seinen Lauf änderte, und nun sehr langsam verrotten. Manche dieser Bäume sind über 500 Jahre alt.  


Impression aus dem Etosha Nationalpark

Namibias Vogelwelt

BLOG /